law blog


Dienstag, August 26, 2003
AUSWEGLOS

Aus Liebe 15 Jahre hinter Gitter? Im Fall des Tatort-Schauspielers Günther Kaufmann bahnt sich eine interessante Wende an:

"Wir gehen davon aus, dass Kaufmann ein falsches Geständnis abgelegt hat", sagte Oberstaatsanwalt Peter Boie laut Spiegel online.

Alle fragen sich jetzt, wie konnte er so was machen. Einen Einblick in die Dynamik solcher Prozesse gibt Kaufmanns Anwalt:

Dann habe er sich so sehr in Lügen verstrickt, dass es kein Zurück mehr gab, sagte Ufer. Kaufmann habe zu Recht befürchtet, dass das Gericht ihn abstrafen werde, wenn er nun plötzlich die Schuld "auf einen großen Unbekannten" schiebe.

Wenn das Gericht dann auch noch mit einem Strafrabatt für den Fall eines Geständnisses lockt, ist die "Versuchung" mitunter ganz beträchtlich...