law blog


Mittwoch, Oktober 08, 2003
BESCHAULICH

Das 300-Seelen-Dörfchen Schauberg in Oberfranken darf für sich beanspruchen, dass im Umkreis von mindestens 3 Kilometern kein einziges Mobilfunknetz zur Verfügung steht. Toll, wenn man ausgerechnet noch in einem winzigen Hotel mit Blick auf den ehemaligen innerdeutschen Todesstreifen eingebucht ist, das keine Telefone auf den Zimmern hat.

Noch erstaunlicher, wenn man dann merkt, dass trotz dieser unerwarteten Isolation weder die berufliche noch die private Welt aus den Fugen gerät :-)