law blog


Dienstag, Oktober 14, 2003
KLEINE SPUREN

Wo waren Sie, als Frau F. ermordet wurde?" lautet die Frage an einen Tatverdächtigen. "Nicht in ihrer Wohnung", kommt prompt die Antwort. "Haben Sie denn überhaupt einmal Frau F. besucht?" wollen die Beamten wissen. "Nein, nie!" Diese Antwort ist ein Fehler. Denn winzige Spuren von Erbmaterial, die sich in der Wohnung des Opfers fanden, lassen sich dem Verdächtigen zuordnen. Jetzt muß er erklären, warum er seine Bekanntschaft mit dem Opfer verbergen wollte.


Die Ärztezeitung berichtet über die fast unglaublichen Möglichkeiten der DNA-Analyse.

(link gefunden bei HandakteWebLAWg)