law blog


Freitag, Juli 16, 2004
SEHR SCHÖN

Schwerer Menschenhandel. Die Vorladung zu diesem Vorwurf hat eine afrikanischstämmige Mandantin in Aufruhr versetzt. So sehr, dass sie zur Besprechung ihre ganze Familie mitgebracht hat. Ein Mann, zwei Kinder, zwei Schwestern und noch drei, vier, vielleicht fünf "Cousins". Genau war das im Gewusel auf unserem Kanzleiflur nicht auszumachen. Glücklicherweise waren ca. 90 % der Erschienenen auf freundliche Bitte bereit, draußen zu warten. Einen Kugelschreiber hat natürlich trotzdem jeder gekriegt.

Sehr schön, wenn sich nach dem überstandenen Großbesuch megawichtige Mandanten aus dem Auto ansagen, weil noch "ganz schnell" zusammen ein Drohbrief zu verfassen ist, der unbedingt noch heute gefaxt werden muss.

Das hat den Eintritt des Wochenendes doch erheblich verzögert. Womit ich jetzt guten Gewissens eine Blog- und vielleicht sogar eine Arbeitspause verkünde.

Bis Montag.