law blog


Freitag, Juli 30, 2004
UMGESATTELT

Am Telefon mit einem älteren Kollegen ins Plaudern gekommen, der am Niederrhein als Einzelanwalt tätig ist. "Ich fahre das Familienrecht drastisch zurück", erzählt er. "Damit lässt sich nichts mehr verdienen." "So, und was machen Sie jetzt?" "Ich steige ins Strafrecht ein. Schnell ein dickes Pauschalhonorar vereinbaren, ein, zwei Gerichtstermine, das lohnt sich doch noch richtig."

Ich möchte mal sein Gesicht sehen, wenn ihm - so er denn an ein solches Mandat kommt - die erste Akte mit 20 Leitz-Ordnern ins Büro gekarrt wird. Hoffentlich hat er die damit verbundene Arbeit dann bei seiner lässig vereinbarten Pauschale auch kalkuliert...



Quelle: wulkan (www.wulkan-comic.de)