law blog


Montag, August 09, 2004
AUFWEICHUNG

Rechtsberatung durch Nichtanwälte wird leichter möglich. Das Bundesverfassungsgericht entschied jetzt, dass ein 74-jähriger ehemaliger Richter kostenlos zwei Kriegsdienstverweigerern helfen durfte. Als "erfahrener Jurist" habe er hierzu auch die erforderlichen Kenntnisse, so die taz.

Der Artikel erläutert auch die wirtschaftlichen Hintergründe, die viele Seiten auf eine Aufweichung des Rechtsberatungsgesetzes hinarbeiten lassen. Insbesondere wollen die Rechtsschutzversicherungen ihre Kunden durch eigene Angestellte beraten lassen.



danke an Torsten Kleinz für den link /
Quelle Cartoon: wulkan (www.wulkan-comic.de)