law blog


Donnerstag, August 05, 2004
ICH DICH AUCH

Intercity Hamburg - Frankfurt. Auf dem Doppelsitz neben mir ging mächtig die Post ab. So verliebt wäre ich auch mal gerne. Mit der Zeit näherte sich das Ganze schon der Erregung öffentlichen Ärgernisses, aber kurz vor Dortmund unterbrach ein Klingelton das rege Treiben. Es war sein Handy.

Hallo. - Ach, du bist es. - Nein, wir haben keine Verspätung. - Och, eher langweilig. Du weisst ja, wie diese Sitzungen ... - Nö, der Jochen konnte dann doch nicht mitkommen. Aber es hat ganz gut geklappt. - Lass nur, ist nicht nötig. Ich nehme ein Taxi nach Hause. - Gib´ dem Kleinen einen Kuss, o.k.? - Jaaaaaa, ich dich auch.

Er ist dann in Düsseldorf auf der einen Seite des Wagens ausgestiegen. Sie auf der anderen. So ganz wollte er nämlich nicht ausschließen, dass ihn seine Frau am Bahnhof abholt.

Das war dann aber doch nicht der Fall.